Zur Startseite
  • Home  › 
  • Höllentalbrücken

Höllentalbrücken

Ein aktuelles Projekt, das die Kreisgruppe seit nunmehr sieben Jahren beschäftigt. Der Landkreis Hof plant, das Naturschutzgebiet Höllental und das angrenzende Lohbachtal mit zwei Fußgängerhängebrücken zu überspannen und touristisch einer breiten Öffentlichkeit zu erschließen. Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich nach derzeitigen Schätzungen auf ca. 45 Millionen Euro, Tendenz steigend. Mittlerweile erfolgte die dritte Auslagung der Planungsunterlagen für die Bürgerinnen und Bürger, die Texte samt Gutachten umfassen 5.800 Seiten!

Das Höllental ist mit 160ha Fläche das größte Naturschutzgebiet des Landkreises Hof und umfasst damit 40% aller Naturschutzgebiete. Allein daraus lässt sich der große Wert des Höllentales für den Natur- und Artenschutz ermessen. Mit 400.000 geplanten jährlichen Besuchern ist die Ruhe und Erholungsfunktion des Höllentales zum einen stark beeinträchtigt, zum anderen potenziert sich die Gefahr von Besuchern, die abseits der markierten Wege auf eigene Faust das Höllental erkunden und so den Schutzzweck konterkarieren. Ein Naturschutz- und FFH-Gebiet Höllental in Verbindung mit einer über 1.000m langen Fußgängerbrücke wird es mittel- und langfristig nicht geben. Der BN schlägt daher als Kompromisslösung den Bau der Lohbachtalbrücke und einen Skywalk ins Höllental vor, um so Naturschutz und Tourismusförderung unter einen Hut zu bringen.